TUN – Technik und Natur

Neben praktischen Arbeiten im Schulgarten kommt es zu einer vertieften Auseinandersetzung mit Inhalten der Unterrichtsfächer Biologie, Physik, Chemie und Werkerziehung. Es erfolgt eine Konfrontation mit Themen, die einerseits eine Vertiefung des bereits erarbeiteten Lehrstoffes darstellen, andererseits das naturwissenschaftliche Denken fördern.

Biologie: Lebensnaher vertiefter  Unterricht im Schulgarten. Das Übertragen von Phänomenen der Natur auf die Technik (Bionik) bildet die Verbindung zu den Fächern Physik und Werkerziehung.

Physik - Chemie – Werkerziehung: Der Unterricht ist projektorientiert und fächerübergreifend. Physikalische, chemische Experimente, die von den Schülerinnen und Schülern geplant, ausgeführt und ausgewertet werden, stehen im Mittelpunkt.

Mögliche Themen sind:

  • Versuche zur Elektrizität, eigener Bau eines Elektromotors
  • Versuche zur Optik
  • Experimente zur Akustik
  • Untersuchungen des Bodens
  • Untersuchungen von Wasser
  • Phänomene der Wärmelehre
  • Düngemittel, Pflanzenschutzmittel
  • Lebens- und Genussmitteluntersuchungen
  • Exkursionen
Zum Seitenanfang